69. Lindauer Nobelpreisträgertagung

Die 69. Lindauer Nobelpreisträgertagung (#LINO19), die zwischen 30. Juni und 5. Juli stattfindet, wird der Physik gewidmet sein. 39 Nobelpreisträger treffen 580 Nachwuchswissenschaftler aus 89 Ländern zu einem inspirierenden Dialog. Wir freuen uns auf dieses Fest des wissenschaftlichen Austauschs.

 

Vorläufiges Tagungsprogramm

Die Kernthemen der diesjährigen Tagung sind Kosmologie, Laserphysik und Gravitationswellen. Südafrika wird sich als Gastland am Internationalen Tag – traditionell der Montag der Tagungswoche – als Forschungsnation präsentieren. Die neuen Programmformate wie Agora Talks und Science Walks, die auf der Tagung 2018 eingeführt worden, werden auch auf der diesjährigen Tagung wieder stattfinden.

Lindauer Nobelpreisträgertagungen

Einmal jährlich kommen in Lindau rund 30-40 Nobelpreisträger mit Nachwuchswissenschaftlern zusammen: 600 Studierende, Doktoranden und Postdoktoranden aus aller Welt. Die Lindauer Nobelpreisträgertagungen fördern den Austausch zwischen Wissenschaftlern unterschiedlicher Generationen, Kulturen und Disziplinen.

 

Mehr

Outreach

Es ist ein zentrales Anliegen von Kuratorium und Stiftung, die Gesellschaft in den Dialog über die Bedeutung von Bildung, Wissenschaft und Forschung einzubeziehen und die Faszination der jährlichen Begegnungen zwischen Nobelpreisträgern und Nachwuchswissenschaftlern in Lindau mit einer breiteren Öffentlichkeit zu teilen.

 

Mehr

Der Lindauer Wissenspfad

Der Lindauer Wissenspfad lädt Groß und Klein ein, sich auf die Spuren der Nobelpreise zu begeben und auf einer Entdeckungstour durch Lindau (natur-)wissenschaftliche Phänomene verstehen zu lernen. 
Der Wissenspfad besteht aus insgesamt 20 Wissenspylonen. 15 davon befinden sich auf der Lindauer Insel, zwei auf dem Lindauer Festland und drei auf der Insel Mainau.

Als Teil der “Mission Education” macht der Lindauer Wissenspfad das “Nobelwissen” das ganze Jahr über für die Allgemeinheit zugänglich. An den Wissenspylonen können Lindauerinnen und Lindauer, aber auch Interessierte aus aller Welt, mehr zu den unterschiedlichen Nobelpreisdisziplinen und zu den Lindauer Nobelpreisträgertagungen erfahren. Spezielle Kinderspuren wecken auch in den jüngsten Forschern Begeisterung für die (Natur-)Wissenschaften.

Das Projekt wurde ermöglicht durch die Unterstützung der Stadt Lindau und die Förderung der Prof. Otto Beisheim Stiftung.

Der Virtuelle Wissenspfad

Mit dem webbasierten Virtuellen Wissenspfad können Benutzer die Wissenspylone auch digital erkunden – unabhängig vom Ort oder der Zeit. Eine Online-Karte führt Sie zu den verschiedenen Pylonen. Multimedia-Elemente sowie Panoramabilder sorgen für ein aufregendes Erlebnis.

Beginnen Sie hier ihre faszinierende Reise auf dem Virtuellen Wissenspfad.

Die Wissenspfad-App

Die App, die man hier herunterladen kann, erweitert den Lindauer Wissenspfad um eine virtuelle Ebene. Mit der App lässt sich der Wissenspfad ablaufen, auch wenn der Nutzer sich nicht in Lindau befindet.  Für Anwender vor Ort hält die App besondere Funktionen bereit: an sechs verschiedenen Standorten erklären virtuelle Nobelpreisträger, wofür sie den Nobelpreis bekommen haben. Außerdem können große und kleine Wissenspfadler in einer Rallye Quizfragen beantworten und einen Preis gewinnen.

Der Lindauer Wissenspfad für Schulklassen

Der Wissenspfad lädt Schulklassen explizit ein, in Lindau auf Nobelpreis-Entdeckungstour zu gehen. Vor Ort können Schülerinnen und Schüler deshalb gemeinsam einen Preis gewinnen. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können sich gerne mit dem Kuratorium für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau in Verbindung setzen und weitere Informationen und Materialien erhalten. Auch Schulklassenführungen entlang des Lindauer Wissenspfads sind möglich.

 

Kontakt
Gero von der Stein 
Tel.: +49 (0) 8382 277 31 26
gero.vonderstein@lindau-nobel.org

 

Neuigkeiten

Meldungen rund um die Lindauer Tagung, finden Sie auf unserer News-Seite.

Um regelmäßige Updates über die Lindauer Nobelpreisträgertagungen zu erhalten, abonnieren Sie unseren Newsletter.