Fördermöglichkeiten

Farewell Bad Schachen

Spenden

Mit einer Spende unterstützen Sie ein einzelnes oder mehrere Projekte. Wir sorgen dafür, dass 100% Ihrer Spenden in den Projekten ankommen – wirksam, nachhaltig und ohne öffentliche Mittel zu substituieren.

Stipendien

Bei der Auswahl der Nachwuchswissenschaftler*innen, die Sie unterstützen, berücksichtigen wir, wenn gewünscht, die von Ihnen präferierte Fachrichtung oder ein bestimmtes Land.

Teil-Stipendium für die Teilnahme einer/s Nachwuchswissenschaftler*in an einer Tagung: 2.500 €      

Voll-Stipendium für die Teilnahme einer/s Nachwuchswissenschaftler*in an einer Tagung: 5.000 €

Reisekosten-Fonds

Aus nahezu allen Teilen der Welt kommen jedes Jahr rund 600 Nachwuchswissenschaftler*innen nach Lindau. Die Reisekosten werden nur teilweise von unseren akademischen Partnern, den nominierenden Institutionen, übernommen.

Die Nobelpreisträger*innen erhalten in Lindau kein Honorar für ihren außerordentlichen Einsatz. Allerdings übernehmen wir selbstverständlich ihre Reise- und Hotelkosten.

Spende in den Reisekosten-Fonds: 500 €

Ausstellungen

Ausstellungen wecken Begeisterung für die Wissenschaft und gewähren einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen. Sie fördern auf kreative Weise das Verständnis für wissenschaftliche Fragestellungen.

Beispiele:

  • Nobel Portraits
  • Sketches of Science
  • Begleitende Publikationen zu Ausstellungen

Zweckungebundene Spende/Allgemeine Tagungsförderung

Mit zweckungebundenen Spenden geben Sie uns die Freiheit, bei den Tagungen neue Ideen zu realisieren.

Sachspenden

Transportservices, IT-Services, Verpflegung, Tagungsunterlagen und vieles mehr wird bei einer Tagung benötigt. Mit Sachspenden können Sie eine wichtige Unterstützung leisten.

Spendenbescheinigungen

Ihr Engagement für den Wissenschaftsnachwuchs und für die Nobelpreisträgertagungen ist steuerabzugsfähig. Eine Spendenbescheinigung erhalten Sie ab einem Betrag von 50 €. Bitte teilen Sie uns dafür Ihre vollständige Adresse mit.

Bankverbindungen

Deutschland

Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertagungen

Deutsche Bank, München
IBAN: DE70 7007 0010 0800 1661 00
BIC (SWIFT): DEUTDEMMXXX

ODDO BHF Frankfurt/Munich
IBAN: DE70 5002 0200 0055 0039 09
BIC (SWIFT): BHFBDEFF500

USA

In den Vereinigten Staaten von Amerika können Spenden an eine steuerbefreite Wohltätigkeitsorganisation gemäß IRC Section 501 (c) (3) geleistet werden, die steuerlich absetzbare Beiträge erhält.

US Friends of Science and Research Inc. TIN/EIN: 81-1156789
TD Bank
Branch: 1055 High Mountain Road, Franklin Lakes, NJ 07417
Account Number: 434 757 1609
ABA/Routing Number: 0312 0136

Aufgrund rechtlicher Einschränkungen werden Ihre Kontaktinformationen bei einer Überweisung nicht übermittelt. Daher bitten wir um eine kurze Information an donations@lindau-nobel.org, damit wir Ihre Spende zuordnen können.

Schweiz

In der Schweiz können Spenden vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden, wenn sie an inländische Institutionen mit gemeinnützigen oder öffentlichen Zwecken bezahlt werden. 

International Science CH
Sparhafen Bank
IBAN: CH83 0680 8050 0089 2230 0
SWIFT: BSZHCHZZXXX

Stiften und Zustiften

Auf Initiative von 50 Nobelpreisträger*innen wurde im Jahr 2000 die Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertagungen gegründet, um den Fortbestand der Lindauer Tagungen langfristig zu sichern. Inzwischen haben sich 350 Nobelpreisträger*innen der Stifterversammlung angeschlossen.

Eine Zustiftung leistet einen unschätzbaren Beitrag zum Erhalt und zur Weiterentwicklung der Lindauer Tagungen. Ihr Vermögen wird sicher angelegt und allein die Erträge werden verwendet. Das Stiftungskapital bleibt dauerhaft erhalten.

Gestiftete Teilnahme-Stipendien – Fellowship-Fonds

Edmond H. Fischer, Nobelpreisträger der Medizin 1992, hat den Austausch mit jungen Wissenschaftler*innen bei den Lindauer Nobelpreisträgertagungen geliebt, und sie haben ihn geliebt. Seine unstillbare Neugierde, sein enzyklopädisches Wissen, sein Großmut und seine Offenheit haben alle verzaubert. Wir sind deshalb unendlich dankbar, dass die Vallee Foundation in Erinnerung an ihn einen Eddy Fischer/Vallee Foundation Fellowship Fonds gestiftet hat. So kann jedes Jahr ein Teilnahme-Stipendium in seinem Namen an junge Wissenschaftler*innen vergeben werden. Wir werden Eddy nie vergessen – und das nicht nur wegen des Stipendiums, das seinen Namen trägt.

In den Pandemie-Jahren 2020/21 haben die Veranstaltungen der Lindauer Nobelpreisträgertagungen online stattgefunden. Aber egal wie interessant die digitalen Formate sind und wie gut sie über alle Zeitzonen hinweg funktionieren, können sie doch eine persönliche Begegnung und den Austausch zwischen Nachwuchswissenschaftler*innen und Nobelpreisträger*innen nicht ersetzen. In Erinnerung an die Pandemie und um künftigen Generationen die Teilnahme an den Tagungen in Lindau vor Ort zu ermöglichen, hat sich ein Kreis von Förder*innen gefunden und den Lindau Spirit Fellowship aufgelegt. Herzlichen Dank an alle großzügigen Unterstützer*innen.

Diese beiden Beispiele zeigen, wie vielfältig die Überlegungen sein können, ein Stipendium zu stiften. Eines aber haben alle gestifteten Stipendien gemeinsam: sie ehren den Namensgeber oder ein Ereignis, bekunden Dankbarkeit oder gesellschaftliches Engagement und schaffen bleibende Erinnerung.

  • Edmond Fischer/Vallee Foundation-Stipendium, zu Ehren des Nobelpreisträgers Edmond H. Fischer (1920–2021)
  • Franz Karl Hein-Stipendium, zu Ehren eines der Gründerväter der Lindauer Nobelpreisträgertagungen
  • Lindau Spirit Fellowship
  • Simon W. und I. Anita Newman-Stipendium, für Nachwuchswissenschaftler*innen aus Großbritannien

Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt. So muss man nicht gleich den vollen Betrag für ein Stipendium entrichten, sondern kann nach und nach aufstocken, Freunde dafür gewinnen, Gelegenheiten nutzen, verbunden bleiben. Jede noch so kleine Zustiftung hilft, gemeinsam können wir Fellowships-Fonds weiter füllen, Stipendien ausloben und die besten Nachwuchswissenschaftler*innen zu den Tagungen nach Lindau einladen.

  • Ehemalige Teilnehmer*innen der Lindauer Tagungen zahlen in einen stetig anwachsenden Lindau Alumni Fonds ein, aus dem dann Teilnahme-Stipendien für die nachfolgenden Generationen finanziert werden sollen.
  • Nach wie vor sind Frauen in der Wissenschaft unterrepräsentiert. Auch wenn der Anteil der Nachwuchswissenschaftlerinnen, die an den Lindauer Tagungen teilnehmen, von Jahr zu Jahr steigt, haben wir einen Gräfin Sonja Fellowship Fonds aufgelegt, zu Ehren der langjährigen Präsidentin des Kuratoriums für die Lindauer Nobelpreisträgertagungen, um ganz gezielt Nachwuchswissenschaftlerinnen nach Lindau einladen zu können.
  • Horst Köhler, Bundespräsident a.D., hat sich für Teilnehmer*innen aus Afrika eingesetzt. Das Horst Köhler Fellowship Programm ist zurzeit inaktiv, da die Förderung ausgelaufen ist und es – im Gegensatz zu den zuvor genannten Stipendien – ohne eigenes Stiftungskapital ist.
  • Die Erträge aus dem Buch ‚Economics for the Curious‘ wandern in den eigens eingerichteten Economics Laureates Fund. Die Autoren des Buches, zwölf Wirtschafts-Preisträger, tragen damit zur Finanzierung der Ökonomie-Tagung bei.

Zustiftung in den Kapitalstock

Mit einer Zustiftung stärken Sie den Kapitalstock der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertagungen, der professionell investiert wird. Mit den Erträgen werden die jährlichen Tagungen in Lindau unterstützt. 

Vererben

Testament

Bedenken Sie die Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertagungen in Ihrem Testament. Sie schaffen bleibende Werte, investieren nachhaltig in die Wissenschaft und gestalten die Zukunft.

Erbschaft

Bei einer Erbschaft können Sie Ihre Erbschaftssteuerlast verringern. Wird geerbtes Vermögen innerhalb von 24 Monaten nach dem Erbfall an eine gemeinnützige Stiftung übertragen, fällt hierfür keine Erbschaftssteuer an.

Förder*innen und Spender*innen

Der Kreis der Lindauer Stifter*innen und Spender*innen erweitert sich von Jahr zu Jahr. Manche Förderer*innen sind immer dabei, manche nur bei einzelnen wissenschaftlichen Disziplinen, andere vorübergehend oder gelegentlich. Wenn wir auch Sie in diesen Kreis aufnehmen dürfen, freuen wir uns, mit Ihnen individuelle Fördermöglichkeiten zu besprechen.

Imagebroschüre

Sprechen Sie uns gerne an

Nikolaus Turner

Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der Stiftung/Schatzmeister und Vorstandsmitglied des Kuratoriums

Tel. 08382 277 31 23
nikolaus.turner@lindau-nobel.org

Franziska Castell

Leiterin Internationale Fördererbeziehungen

Tel. 08382 277 31 288
franziska.castell@lindau-nobel.org