58. NobelpreistrŠgertreffens in Lindau (Bodensee) Eršffnungsfeier

Mission Education

Mit der „Mission Education” haben sich die Lindauer Nobelpreisträgertagungen das Ziel gesetzt, die Bedeutung der Wissensgesellschaft herauszustellen und für Wissenschaft und Forschung einzutreten. Die Entwicklung der Mediathek zu einer Lernplattform ist Teil dieses Engagements. Darüber hinaus werden Lehrer in ihrer Arbeit unterstützt und in den Dialog mit Wissenschaftlern einbezogen.

Teaching Spirit – Lehrer bei den Lindauer Tagungen

Begeisterung für die Wissenschaft entwickeln Kinder und Jugendliche üblicherweise in der Schule, hier erwerben sie ihr Grundwissen. Lehrer spielen eine entscheidende Rolle dabei, junge Menschen auf einen wissenschaftlichen Werdegang vorzubereiten. Die Lindauer Nobelpreisträgertagungen setzen sich für mehr und bessere Schulbildungsangebote ein. Mit dem Programm Teaching Spirit werden Lehrer für ihr herausragendes Engagement gewürdigt.

 

Jedes Jahr erhalten ausgewählte Lehrer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz die einmalige Gelegenheit, an der Lindauer Nobelpreisträgertagung teilzunehmen und sich dort Inspiration und Anregungen für einen kreativen Unterricht zu holen.

 

Kontakt
Katja Merx
Tel.: +49 (0) 8382 277 3116
katja.merx@lindau-nobel.org

Lerninhalte aus der Mediathek

Die Mediathek der Lindauer Nobelpreisträgertagungen spiegelt die vielfältige Geschichte des wissenschaftlichen Dialogs – ihre Inhalte datieren bis in das Jahr 1952 zurück. Sukzessive wird die Mediathek zu einer Lernplattform und Recherchequelle für Wissenschaftler und Wissenschaftsbegeisterte, insbesondere auch Lehrer und Studierende, weiterentwickelt. In Kooperation mit staatlichen Anbietern pädagogischer Materialien werden fortlaufend ausgewählte Mediathek-Inhalte für den Einsatz im Schulunterricht aufbereitet.

Lectures

Mehr als die Hälfte der etwa 1.000 Vorträge, die seit 1951 anlässlich der Lindauer Tagungen von Nobelpreisträgern gehalten wurden, sind bereits in der Mediathek verfügbar. Sie umfasst 500 Videos, viele davon mit Untertiteln und Kommentaren sowie Abstracts und vollständigen Transkripten.

Research Profiles

Die Mediathek enthält kurze Biografien aller Nobelpreisträger, die bisher an den Lindauer Tagungen teilgenommen haben. Diese werden nach und nach durch Erläuterungen der wissenschaftlichen Leistungen der Laureaten – Research Profiles – ergänzt. Ihr Beitrag zur Wissenschaft insgesamt wird hier sowohl in den historischen als auch den zeitgenössischen wissenschaftlichen Kontext gestellt.

Topic Clusters

Zu zentralen wissenschaftliche Themen und Fachgebieten wie beispielsweise Krebs, Proteinen oder subatomaren Teilchen enthält die Mediathek Topic Cluster. Sie sind als Einführungen konzipiert und vermitteln Grundlagenwissen exemplarisch anhand relevanter Mediathek-Inhalte.

Mini Lectures

Die Mini Lectures sind kurze animierte Videos, die zentrale Fragen aus Wissenschaft und Forschung informativ und unterhaltsam vermitteln. Angesichts ihres didaktischen Aufbaus eignen sie sich hervorragend für den Einsatz in Schulen.

Nobel Labs 360°

Die Wirkungsstätten von 14 Nobelpreisträgern sind in der Mediathek virtuell zugänglich: Mit Nobel Labs 360° kann man Labore und Büros erkunden, Forscherteams kennenlernen und die Laureaten bei ihrer Arbeit erleben. 360°-Panoramafotos mit integrierten Videos und Tonaufnahmen machen den Laborbesuch zu einem ebenso unterhaltsamen wie informativen Erlebnis. Das Projekt des deutschen Fotografen Volker Steger kann auch über andere Webanwendungen, auf Tablet-PCs oder großen Touchscreens in Ausstellungen präsentiert werden.

Life Paths

Mit Life Paths können sich Mediathek-Nutzer anschaulich die Lebens- und Karrierewege von Nobelpreisträgern auf einem rotierenden Globus anzeigen lassen. Der Vergleich dieser „Life Paths“ zeigt Parallelen, Unterschiede und Besonderheiten in den Werdegängen der Forscher. Die biografischen Informationen wurden in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte erarbeitet. Life Paths basiert auf einer Idee des Nobelpreisträgers Arno Penzias.

Partner

Ausgewählte Inhalte der Mediathek eignen sich speziell für den Einsatz im Schulunterricht. Deshalb arbeiten die Lindauer Nobelpreisträgertagungen mit öffentlichen Plattformen für digitale Unter-richtsmaterialien zusammen. Lehrer erhalten hier kostenlos Zugriff auf die digitalen Inhalte und können sie in ihren Unterricht integrieren.

 

mebis – Landesmedienzentrum Bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus
SESAM – Landesmedienzentrum Baden-Württemberg
Landesmedienzentrum Rheinland-Pfalz
Schulmedienzentrum Vorarlberg
TES, the world’s largest online network of teachers
Leibniz Institute for Science and Mathematics Education
Lehramtsausbildung der FU Berlin
AK Schulförderung des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI)

SOS_pt

Sketches of Science

Für die Ausstellung „Sketches of Science” hat der deutsche Fotograf Volker Steger Nobelpreisträger gebeten, eine Skizze der Entdeckung anzufertigen, für die sie den Nobelpreis erhalten haben – und sie dann mit ihrem Kunstwerk fotografiert.

In seinen Fotografien fängt Volker Steger die Spontaneität und Kreativität der Laureaten ein. Hier kommt die Begeisterung der Wissenschaftler und Forscher für ihre Arbeit zum Ausdruck. Eine Ausstellung mit 50 Fotografien aus der Serie wurde im Juni 2012 erstmals im Nobelmuseum in Stockholm gezeigt und war seitdem bereits an vielen Orten weltweit zu sehen.

 

Mehr

 

Projektpartner: Nobelmuseum, Stockholm

Hauptförderer: Klaus Tschira Stiftung

ChuBadge_pt

Portraits von Nobelpreisträgern

Der deutsche Fotograf Peter Badge hat sich für die Fotoserie „Nobels“ auf die klassische Portraitfotografie verlegt. Er verfolgt das ehrgeizige Ziel, ein umfassendes Archiv persönlicher Portraits von allen lebenden Nobelpreisträgern zu schaffen. Was im Jahr 2000 als kleine Sammlung begann, umfasst heute fast 400 Bilder.

In Badges Schwarz-Weiß-Fotos kommt die Persönlichkeit der porträtierten Laureaten zum Ausdruck. Das Projekt würdigt ihre wissenschaftlichen, literarischen oder humanitären Leistungen. Viele Fotografien sind während der Lindauer Tagungen entstanden, Peter Badge ist für das Projekt aber auch rund um den Globus gereist.

 

Mehr

 

Projektpartner: Klaus Tschira Stiftung

NobelLabs_pt

Nobel Labs 360°

Die Wirkungsstätten von 13 Nobelpreisträgern sind in der Mediathek virtuell zugänglich: Mit Nobel Labs 360° kann man Labore erkunden, Forscherteams kennenlernen und die Laureaten bei ihrer Arbeit erleben. 360°-Panoramafotos mit integrierten Videos und Tonaufnahmen machen den Laborbesuch zu einem unterhaltsamen und informativen Erlebnis. Das Projekt des deutschen Fotografen Volker Steger kann auch über verschiedene Endgeräte auch in Ausstellungen präsentiert werden.

2015Lindau_300_ohne Banner

Nature Videos

Seit 2008 produziert die Nature Publishing Group jedes Jahr eine Reihe von Filmen, die ausgewählte Themen und Teilnehmer der Lindauer Tagungen behandeln. Gleichsam informativ und unterhaltsam zeigen die Videos, worum es in Lindau eigentlich geht: Wissen und Ideen auszutauschen, Inspiration zu finden, Wegbegleiter und Freunde zu suchen und Netzwerke zu bilden.

Mit Unterstützung von Mars Incorporated und in Zusammenarbeit mit Scientific American wurden die folgenden Serien produziert:

 

“Missions in Space Time” (2008)

“Nobel Reaction” (2009)

“A Meeting of Minds” (2010)

“Strands of Life” (2011)

“Confronting the Universe” (2012)

“Better Living Through Chemistry” (2013)

“A Picture of Health” (2014)

“Nobel Laureates in Their Own Words” (2015)

“Nobel Laureates in Their Own Words” – Part 2 (2016)

Die Videos sind sowohl bei YouTube wie auch auf www.nature.com/lindau/ verfügbar.

 

Projektförderer: Mars, Incorporated

NatureOutlook2_pt

Nature Outlook

Seit 2010 werden die Lindauer Nobelpreisträgertagungen in Nature Outlook präsentiert, einer Sonderbeilage zur wissenschaftlichen Fachzeitschrift. Mit ihrem Mix aus Themenbeiträgen, Artikeln und Interviews sind diese Veröffentlichungen hochwertige und nachhaltige Zeugnisse des lebendigen Austausches zwischen Laureaten und Nachwuchswissenschaftlern.

Mit Unterstützung von Mars Incorporated konnten die folgenden Nature Outlooks veröffentlicht werden:

 

Science Masterclass (2015)

Medical Research Masterclass (2014)

Chemistry Masterclass (2013)

Physics Masterclass (2012)

Medical Research Masterclass (2011)

Science Masterclass (2010)

 

Projektförderer: Mars, Incorporated

Nobelausstellung_pt

Die Lindauer Nobelpreisträgertagungen – Damals und Heute

Eine Ausstellung im Lindauer Stadtmuseum veranschaulicht die langjährige Geschichte der Tagungen. Die Dauerausstellung ist in den Monaten März bis Oktober täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

 

Mehr