70. Lindauer Nobelpreisträgertagung: weniger Teilnehmer vor Ort – weltweite Community mit Online-Zugang

Die Tagung wird 2021 nicht wie gewohnt stattfinden können, doch die Veranstalter haben einen Plan B. Photo/Credit: Julia Nimke/Lindau Nobel Laureate Meetings

Bei der jüngsten Sitzung des Kuratoriums für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau haben sich die Planungen für die diesjährige Tagung vom 27. Juni – 2. Juli 2021 weiter konkretisiert. Aufgrund der andauernden Pandemie und den damit verbundenen Reise- und Kontaktbeschränkungen wird der Kreis der Teilnehmer vor Ort  deutlich geringer ausfallen als bei bisherigen Lindauer Tagungen.

Um bei dem anstehenden 70. Jubiläum dennoch die traditionelle Lindauer Wissenschafts-Community einbeziehen zu können, verfolgt das Kuratorium in diesem Jahr das Konzept einer hybriden Veranstaltung: Das wissenschaftliche Programm mit Vorträgen und Diskussionen kommt durch eine Mischung zustande, bei der die Diskutierenden sowohl in der Lindauer Inselhalle als auch virtuell aus anderen Teilen der Welt zusammenkommen. Wie bei den letztjährigen Online Science Days legen die Organisatoren neben der Ausstrahlung vor allem Wert auf die Möglichkeit zum interaktiven Austausch zwischen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

In den nächsten Wochen entscheiden die wissenschaftlichen Leiter der Tagung anhand einer gewichteten Zufallsauswahl, wer von den eingeladenen jungen Forschern im Rahmen der rechtlichen Vorgaben letztlich nach Lindau kommen kann. Dadurch lässt sich vor Ort die Teilnahme einer weiterhin vielfältigen Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Disziplinen und möglichst vieler Nationalitäten aufrechterhalten. Ebenso arbeiten die Veranstalter an einem umfassenden Hygienekonzept und strukturieren derzeit das Programm im Austausch mit den eingeladenen Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträgern 

Die komplette Pressemitteilung mit einem Zitat von Bettina Gräfin Bernadotte gibt es hier.

Matinee 2021

Bei unserer Matinee am Sonntag, 17. Januar 2021, erhielten alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Lindau und der Umgebung Einblicke in die Forschungsbereiche der Nobelpreise 2020. Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen wurde die Veranstaltung als Videokonferenz im Internet durchgeführt. So konnten wir auch einen Wissenschaftler aus Kalifornien zuschalten, für den die Matinee um 2 Uhr nachts begann!

Weiteres Highlight: Zwei unserer Referenten arbeiten in den Forschungsteams der aktuellen Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträger.

Die Moderation der Matinee übernahm wieder Dr. Hendrik Groth, Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung. Ein besonderer Dank gilt unseren beiden Kooperationspartnern: der Stadt Lindau und der Lindauer Zeitung.

Die Veranstaltung bildete den Auftakt unseres Tagungsjahres, in dem wir die 70. Lindauer Nobelpreisträgertagung planen (27. Juni – 2. Juli 2021). Eine Übersicht zu den Referenten können Sie hier als PDF herunterladen.

In unserer Mediathek können Sie sich die Lindauer Online-Matinee noch einmal anschauen: Video-Aufzeichnung der Online-Matinee

Sitzung des Kuratoriums: Ergebnisse zu Lindauer Tagungen 2021/2022

DIe Kuratoriumssitzung fand als Videokonferenz statt. Photo/Credit: Wolfgang Haaß/Lindau Nobel Laureate Meeting

Das Kuratorium für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau hat die Planungen der Lindauer Tagungen bestätigt bzw. aktualisiert. So soll die 70. Lindauer Nobelpreisträgertagung 2021 wie angekündigt stattfinden (inter­dis­ziplinär, 27. Juni – 2. Juli) – unter den dann geltenden Rahmen­bedingungen, auf die die Organisatoren flexibel reagieren werden.

Für eine Änderung sprach sich das Kuratorium bzgl. der Tagung der Wirtschaftswissenschaften aus: Um auch hier vielen inter­nationalen, speziell aus Übersee anreisenden Nobel­preis­trägern sowie den Nachwuchsökonominnen/-ökonomen die Teilnahme zu ermöglichen, verschiebt sich die 7. Lindauer Tagung der Wirtschafts­wissen­schaften um ein weiteres Jahr und wird vom 23. – 27. August 2022 stattfinden.

 

Nobelpreisträger Mario J. Molina 1943 – 2020

Prof Mario J. Molina, Foto: Peter Badge/typos 1

Kuratorium und Stiftung der Lindauer Nobelpreisträgertagungen betrauern zutiefst den Tod von Mario J. Molina, der 1995 mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet wurde. Seine Forschungen trugen erheblich zum Verständnis des Ozonslochs und der damit verbundenen Bedrohung für die Erde bei.

Noch im Sommer bereicherte er die Debatte zur Kommunikation rund um den Klimawandel im Rahmen der Online Science Days 2020. Seit 1998 reiste er sechs Mal nach Lindau, um sich bei den Lindauer Nobelpreisträgertagungen mit der Generation der Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler auszutauschen.

Kuratorium und Stiftung sprechen der ganzen Familie von Mario J. Molina ihr tiefes Mitgefühl aus.

 

 

Prof. Dr. Sten Orrenius 1937 – 2020

Prof. Sten Orrenius Credit: Lindau Nobel Laureate Meetings

Kuratorium und Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertagungen betrauern zutiefst den Tod von Sten Orrenius, Professor Emeritus am Karolinska Institutet, Stockholm. Professor Orrenius war Mitglied der Nobelversammlung (1971 – 2003), Mitglied des Nobelkomitees (1983 – 1989, 1996 – 2002) am Karolinska Institutet und der Königlichen Akademie der Wissenschaften Schwedens (seit 1989).

Bei den Lindauer Nobelpreisträgertagungen war er Gründungsmitglied der Stiftung und Mitglied des Kuratoriums von 1993 – 2003. Seitdem unterstützte er die Lindauer Tagungen weiterhin als Korrespondierendes Kuratoriumsmitglied. Kuratorium und Stiftung sprechen Sten Orrenius‘ Frau Birgit und der ganzen Familie ihr tiefes Mitgefühl aus.

7. Lindauer Tagung der Wirtschaftswissenschaften 2021: Einladung an 373 Nachwuchsökonomen

Nachwuchsökonomen während der 6. Lindauer Tagung der Wirtschaftswissenschaften 2017. Photo/Credit: Julia Nimke/Lindau Nobel Laureate Meetings

373 Nachwuchsökonomen aus 60 Ländern werden zur 7.  Lindauer Tagung der Wirtschaftswissenschaften eingeladen – das ergab heute die Entscheidung des Kuratoriums der Tagungen über die Teilnahme der Nachwuchsökonomen.

Aufgrund der Ausbreitung von SARS-CoV-2 wurde die Tagung der Wirtschaftswissenschaften genauso wie die ebenfalls geplante interdisziplinäre 70. Lindauer Nobelpreisträgertagung verschoben. Die  Nachwuchsökonomen werden im August 2021 auf Preisträger des Sveriges Riksbank-Preises für Wirtschaftswissenschaften treffen. Sie können diesen Sommer auch an den Online Science Days 2020 und dem Online Sciathon teilnehmen. 

>> Zur Pressemitteilung

 

Lennart-Bernadotte-Medaille für Edmond H. Fischer

Lennart-Bernadotte-Medaille. Photo/Credit: Lindau Nobel Laureate Meetings

Dem Nobelpreisträger Edmond Fischer, der am 6. April seinen 100. Geburtstag feierte, wird die Lennart-Bernadotte-Medaille verliehen; aufgrund der aktuellen Situation zunächst symbolisch per Video.

Bettina Gräfin Bernadotte über den Nobelpreisträger in der Kategorie Physiologie oder Medizin von 1992: “Bei seinen bisher elf Besuchen unserer Tagungen hat Edmond Fischer viele junge Forscher für die ‘Schönheit der Wissenschaft’ begeistert.”

 

 

 

Bildmaterial zum 100. Geburtstag und zur Lennart-Bernadotte-Medaille finden Sie in unserem Flickr-Kanal.

Detailliertere Informationen zur Verleihung der Medaille können Sie der entsprechenden Pressemitteilung entnehmen.

 

Einschränkungen wegen Coronavirus – Lindauer Nobelpreisträgertagungen 2020 ins nächste Jahr verschoben

DIe Kuratoriumssitzung fand als Videokonferenz statt. Photo/Credit: Wolfgang Haaß/Lindau Nobel Laureate Meeting

Die 70. Lindauer Nobelpreisträgertagung sowie die 7. Lindauer Tagung der Wirtschaftswissenschaften – beide für diesen Sommer geplant – werden verschoben. Dies haben die Gremien von Kuratorium und Stiftung für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau beschlossen.

Die Einladungen der Nachwuchswissenschaftler haben auch für 2021 Bestand. Für den Sommer 2020 sind interaktive Online-Aktivitäten geplant.

Mehr Informationen erhalten Sie in dieser Pressemitteilung

Brief von Bettina Gräfin Bernadotte

 

100. Geburtstag von Nobelpreisträger Edmond Fischer am 6. April – Ehrung für sein Lebenswerk bei 70. Lindauer Tagung geplant

Edmond Fischer with young scientists at the 65th Lindau Nobel Laureate Meeting. Photo/Credit: Christian Flemming/Lindau Nobel Laureate Meetings

Vier Wochen vor Edmond H. Fischers 100. Geburtstag am 6. April 2020 ehren die Lindauer Nobelpreisträgertagungen die Lebensleistung des Nobelpreisträgers. Mit elf Beteiligungen von 1993 bis heute, ist Eddy ein ausgesprochener Unterstützer und enger Freund der Lindauer Tagungen.

Edmond Fischer sprach mit Marc Pachter über sein Leben, seine Karriere und die Schönheit der Wissenschaft. Finden Sie das Interview auf YouTube oder in unserer Mediathek.

Auf Flickr finden Sie eine Auswahl an Fotos von Eddy in Lindau.

Eine Pressemitteilung mit weiteren Informationen finden Sie hier.

 

 

660 junge Wissenschaftler aus rund 100 Ländern erleben heute ihren ersten „Lindau Moment“

Nachwuchswissenschaftler mit Nobelpreisträger J. Michael Kosterlitz während #LINO19. Photo/Credit: Christian Flemming/Lindau Nobel Laureate Meetings

Junge Wissenschaftler aus 101 Ländern werden zum 70. Jubiläum der Nobelpreisträgertagungen in Lindau am Bodensee eingeladen – das ergab heute die Entscheidung des Kuratoriums der Tagungen über die Teilnahme der Nachwuchswissenschaftler.

Die Nachwuchswissenschaftler treffen auf rund 70 Nobelpreisträger bei der interdisziplinären Tagung vom 28. Juni bis 3. Juli 2020. Mehr Informationen zu #LINO70 hier.

>> Zur Pressemitteilung