Neue Serie an Mini Lectures

Teil drei unserer Mini Lecture Serie erklärt, wie Impfungen bei der Bekämpfung von Krebs durch körpereigene Abwehrzellen helfen können.

Unsere neue, dreiteilige Serie an Mini Lectures befasst sich mit dem Thema Impfungen. Erfahren Sie mehr über die Abwehrsysteme unseres Immunsystems und wie Impfungen schwere Krankheiten verhindern können. In den kurzen Videos sind auch Ausschnitte aus Vorträgen der Nobelpreisträger Bruce Beutler, Rolf Zinkernagel und Aaron Ciechanover zu sehen.


>> Zu den Mini Lectures

Online Ausstellung: “Once Upon a Try”

Das Nobel Lab 360° von Arthur McDonald ist Teil unserer Ausstellung im Projekt “Once Upon a Try”. Photo/Credit: Volker Steger/Lindau Nobel Laureate Meetings

Seit heute präsentieren wir uns mit vier Ausstellungen im Rahmen des Projektes “Once Upon a Try” von Google Arts & Culture. Es handelt sich um die größte Online-Ausstellung über Erfindungen und Entdeckungen aller Zeiten. Erfahren Sie in unseren “Sketches of Science”, “Nobel Heroes” sowie den “Nobel Labs 360°” mehr über Nobelpreisträger und ihre Forschung und bekommen Sie spannende Einblicke in die Geschichte der Lindauer Nobelpreisträgertagungen.

Lindauer Wissenspfad: Neuer Wissenspylon zur Nobelpreisgeschichte

Der neue Wissenspylon am kleinen See in Lindau informiert über die Geschichte des Nobelpreises. © Christoph Schumacher, Lindauer Nobelpreisträgertagungen

Ein neuer Wissenspylon am Kleinen See in Lindau informiert Besucherinnen und Besucher über die Geschichte des Nobelpreises. Er steht in unmittelbarer Nähe zur Inselhalle sowie dem Nobel-Steg, der zukünftig die zentrale Station des Lindauer Wissenspfades bilden wird. Insgesamt verfügt der Wissenspfad nunmehr über 20 Pylone. Sie sind an zentralen Orten in Lindau und auf der Insel Mainau aufgestellt und vermitteln anschaulich Wissen zu den Nobelpreisdisziplinen. 

 

Virtueller Wissenspfad

Auf dem Virtuellen Wissenspfad können Nutzer mehr über die Nobelpreisträger und ihre Forschung erfahren. © Lindau Nobel Laureate Meetings

Der Lindauer Wissenspfad ist nun auch virtuell begehbar: Im digitalen Feature führt eine Online-Karte zu 20 Wissenspylonen in Lindau und auf der Insel Mainau, die spannende Einblicke in die bahnbrechende Forschung von Nobelpreisträgern bieten. Multimediaelemente und Panoramabilder sorgen für ein aufregendes Erlebnis. Genießen Sie die Reise auf dem Virtuellen Wissenspfad, der dank der Unterstützung der Beisheim Stiftung umgesetzt werden konnte.

Matinee 2019: Nobelpreisforschung verständlich erklärt

Lindau Alumnus Andreas Brunhart stellte die Forschung von William D. Nordhaus und Paul M. Romer, Träger des Preises der Sveriges Riksbank für Wirtschaftswissenschaften in Gedenken an Alfred Nobel . © Christoph Schumacher

Bereits zum neunten Mal luden die Lindauer Nobelpreisträgertagungen am gestrigen Sonntag, den 20.01.2019, zur Nobelpreis-Matinee ein: In vier Vorträgen wurden den anwesenden Gästen die Forschungen verständlich erklärt, die 2018 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurden. Die Medizinerin Prof. Henriette Uhlenhaut sowie Dr. Andreas Brunhart – beide Alumni der Lindauer Tagungen – stellten den aktuellen Medizinnobelpreis sowie den Preis der Sveriges Riksbank für Wirtschaftswissenschaften in Gedenken an Alfred Nobel vor. Die Nobelpreise für Physik und Chemie erläuterten Prof. Rainer Blatt und Prof. Wolfgang Lubitz, wissenschaftliche Leiter der Nobelpreisträgertagungen. Rund 200 Zuschauer lauschten interessiert den Vorträgen der Wissenschaftler.

Jahresbericht 2018

Druckfrisch: Der Jahresbericht 2018. Photo/Credit: Christoph Schumacher/Lindau Nobel Laureate Meetings

Der Jahresbericht 2018 ist fertiggestellt und gedruckt. Der Report bietet spannende Einblicke in die Highlights der 68. Lindauer Nobelpreisträgertagung (Physiologie/Medizin) und beinhaltet Artikel zu den neuen Programmformaten ebenso wie persönliche Rückblicke von Nobel Laureaten und Nachwuchswissenschaftlern. 

Die digitale Version des Jahresberichts 2018 kann hier heruntergeladen werden.

Spenden für Projekte in der Lindauer Region

Die Spenden vom diesjährigen Grill & Chill sind an zwei Projekte in der Region Lindau übergeben worden. © Lindau Nobel Laureate Meetings, Foto: Matthias Bock

Die Spenden vom diesjährigen Grill & Chill mit Lindauer Bürgern, Nobelpreisträgern und Nachwuchswissenschaftlern, das im Rahmen der 68. Lindauer Nobelpreisträger stattfand, sind heute an zwei Projekte in der Region Lindau übergeben worden. 2.850 € gehen an die Mentor Stiftung Deutschland für Workshops mit Schülern an der Mittelschule Aeschach. Mit 5.000 € wird das Naturschutzprojekt Degermoos unterstützt. Dem Projekt kommen weitere 688 € zugute, die Nachwuchswissenschaftler während der Lindauer Tagung gespendet hatten.

Lindauer Nobelpreisträger-Steg entsteht

Am Therese-von-Bayern-Platz vor der neuen Lindauer Inselhalle wird der Nobelpreisträger-Steg entstehen. © Ingenieurbüro Sabine Wiederer

Am Donnerstag, den 4. Oktober 2018 sind die Bauarbeiten für den Lindauer Nobelpreisträger-Steg fortgesetzt worden. Der neu entstehende Steg bildet künftig die zentrale Station des Lindauer Wissenspfades und ehrt die rund 400 Nobelpreisträger, die seit Gründung der Lindauer Nobelpreisträgertagungen 1951 in Lindau waren.

Weitere Informationen zum Stegbau lesen Sie in unserer Pressemitteilung.

Neues Nobel Lab 360° : Randy Schekman

Nobelpreisträger Randy W. Schekman in seinem Labor in Berkeley. Photo/Credit: Volker Steger/Lindau Nobel Laureate Meetings

Unser jüngstes Nobel Lab 360° stellt Randy W. Schekman vor, Medizinnobelpreisträger von 2013.

Die virtuelle Tour durch Schekman’s Labor an der University of California Berkeley zeigt seinen Arbeitsplatz, sein Hauptlabor sowie die Zellsortiermaschine.

Randy Schekman und sein Team stellen ihre aktuelle Forschung vor, bei der menschliche Zellen kleine Membranbläschen herstellen, die RNA-Moleküle enthalten. Professor Schekman erklärt außerdem anhand eines animierten Hefeclusters die Forschung, für die er gemeinsam mit James E. Rothman und Thomas C. Südhof im Jahr 2013 mit dem Nobelpreis in Physiologie oder Medizin ausgezeichnet wurde.

Neues Topic Cluster: Modellorganismen

Die Fruchtfliege Drosophila melanogaster war eines der ersten Modellorganismen im Labor. Picture/Credit: Antagain/istockphoto.com

Von der Hefe zur Fruchtfliege – Unser neues Topic Cluster enthält eine Übersicht der wichtigsten Modellorganismen. Es wird erklärt, welche Nobelpreisträger mit Hilfe dieser Modellorganismen zu ihren bahnbrechenden Erkenntnissen gelangt sind. Eingebettet in das Topic Cluster sind zahlreiche Vortragsmitschnitte der Nobelpreisträger Günter Blobel, Elizabeth Blackburn, Craig Mello, Harald zur Hausen, Christiane Nüsslein-Volhard und Françoise Barré-Sinoussi.

 

 

>> Zum Topic Cluster