70. Jubiläum der Lindauer Nobelpreisträgertagungen: Rund 70 Preisträger erwartet

Martin Chalfie, Nobelpreisträger in Chemie 2008, in der Diskussion mit Nachwuchswissenschaftlern. Photo/Credit: Christian Flemming/Lindau Nobel Laureate Meetings

Anlässlich der 70. Lindauer Nobelpreisträgertagungen freuen sich die Organisatoren über eine Rekordteilnahme an hoch dekorierten Wissenschaftlern: Knapp 70 Preisträger haben bereits ihre Teilnahme für die Woche vom 28. Juni bis 3. Juli 2020 zugesagt. Aus der Riege der aktuellsten Preisträger werden William Kaelin, Jr., Michel Mayor, Olga Tokarczuk und M. Stanley Whittingham erwartet. Die Nobelpreisträger repräsentieren 13 verschiedene Nationalitäten. Mehr Informatione zu #LINO70 hier. (Pressemitteilung)

Für den in Lindau einzigartigen Austausch mit Nachwuchswissen­schaftlern haben fast 200 akademische Partner weltweit junge Forscher aus über 100 Ländern nominiert. Das Auswahlverfahren läuft noch, Teilnehmer aus diesem Kreis stehen Ende Februar fest.

Bürgerfragen und Expertenwissen – Matinee zu den aktuellen Nobelpreisen

Rainer Blatt wird auch dieses Jahr wieder den Nobelpreis in Physik bei der Matinee vorstellen. Photo/Credit: Christian Flemming/Lindau Nobel Laureate Meetings

Das Jahr 2020 steht für die Lindauer Nobelpreisträgertagungen im Zeichen gleich mehrerer Jubiläen: Bereits zum 70. Mal findet die alljährliche Tagung statt, die Stifterversammlung zählt mittlerweile 350 Nobelpreisträger – und die traditionelle Matinee für Lindauer Bürgerinnen und Bürger findet schon zum zehnten Mal statt: am Sonntag, den 19. Januar 2020, um 11 Uhr im Sparkassensaal Lindau.

Bei der Veranstaltung erklären vier Experten – die Wissenschaftlichen Leiter Rainer Blatt und Heiner Linke sowie Lindau Alumna Katharina Werner und der Lindauer Arzt Stefan Koschnik – auf verständliche Weise die Forschungen, die gerade erst mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurden, und beantworten Fragen aus dem Publikum.

Erneute Unterstützung für Moorschutz

Die Spendengelder aus dem Vorjahr im Einsatz: Bau bzw. Ausbau von Torfdämmen im Degermoos bei Lindau Credit: LPV Lindau-Westallgäu

Im zweiten Jahr in Folge unterstützen die Lindauer Nobelpreisträger­tagungen den Moorschutz im Landkreis Lindau: 7.500 € konnten heute an Michaela Berghofer, Geschäftsführerin des Landschafts­pflegeverbands Lindau-Westallgäu, übergeben werden.

Die Summe kam zustande durch Spenden von Lindauer Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen während der Veranstaltung „Grill & Chill“ bei der 69. Lindauer Nobelpreisträger­tagung. Hinzu kommen Spenden der Nachwuchswissenschaftler und Preisträger, bevor die Tagungen selbst den Betrag aufstocken. Darüber hinaus besteht die Chance, dass das Spendenvolumen aus Mitteln des Klimaschutz­programms Bayern 2050 vervielfacht werden kann.

Neuer Teaching Guide: Expansion des Universums

Die neue Unterrichtseinheit Kosmologie vermittelt ein grundlegendes Verständnis des Urknall-Modells.

Wie lässt sich die Geschwindigkeit astronomischer Objekte bestimmen? Welches Verständnis vom Urknall haben wir? Was ist die ‘Rotverschiebung’ in der Kosmologie? Diesen spannenden Fragen geht unsere neue Unterrichtseinheit zur Expansion des Universums nach. Lehrerinnen und Lehrer finden darin zweisprachige Unterrichtsmaterialen (deutsch/englisch) mit Ideen für den praktischen Einsatz im Physikunterricht der Sekundarstufe II. Hier geht’s zum neuen Teaching Guide.

Neues Topic Cluster: Viren

Ein neues Topic Cluster zum Thema “Viren” ist in der Mediathek verfügbar.

Ein neues Topic Cluster beinhaltet wissenswerte Informationen über Viren, Virologie sowie zum Kampf gegen Infektionskrankheiten. Enthalten sind auch Lindauer Vorträge von James Watson, Michael Bishop, Peter Doherty, Françoise Barré-Sinoussi sowie weiteren Nobelpreisträgern. Das neue Topic Cluster kann in unserer Mediathek erkundet werden.

Königin Silvia von Schweden besucht die Lindauer Nobelpreisträgertagungen

Königin Silvia von Schweden besucht die Geschäftsstelle der Lindauer Nobelpreisträgertagungen. Photo/Credit: Christian Flemming/Lindau Nobel Laureate Meetings

Am Mittwoch, den 4. September 2019 hat Königin Silvia von Schweden die Geschäftsstelle der Lindauer Nobelpreisträgertagungen besucht und sich in das Gästebuch der Tagungen eingetragen. Der Besuch fand am Rande der Feierlichkeiten zum 25jährigen Jubiläum der Mentor Stiftung statt. Die von Königin Silvia gegründete Stiftung realisiert Workshop- und Coaching-Projekte zur Förderung von Jugendlichen und wird von den Lindauer Nobelpreisträgertagungen durch die Spendenaktion beim jährlichen Grill & Chill im Toskanapark unterstützt. Die diesjährigen Spendenerlöse gehen an Projekte der Mentor Stiftung in Lindau.

Neues Nobel Lab 360°: May-Britt and Edvard Moser

Erkunden Sie das Nobel Lab 360° der Nobelpreisträger May-Britt and Edvard Moser. Photo/Credit: Volker Steger/Lindau Nobel Laureate Meetings

Ein neues Nobel Lab 360° steht bereit, erkundet zu werden. In dieser virtuellen Tour laden uns die Nobelpreisträger für Physiologie oder Medizin 2014, May-Britt und Edvard Moser, in ihr Labor am „Kavli Institute for Systems Neuroscience“ ein. Dort untersuchen die beiden Laureaten, wie das Gehirn die Wahrnehmung von Zeit und Ort kreiert. Erfahren Sie mehr über ihre Forschung und lernen Sie die Studierenden des Instituts sowie Ra (t) vissant-the-Rat kennen.

Neue Serie an Mini Lectures

Teil drei unserer Mini Lecture Serie erklärt, wie Impfungen bei der Bekämpfung von Krebs durch körpereigene Abwehrzellen helfen können.

Unsere neue, dreiteilige Serie an Mini Lectures befasst sich mit dem Thema Impfungen. Erfahren Sie mehr über die Abwehrsysteme unseres Immunsystems und wie Impfungen schwere Krankheiten verhindern können. In den kurzen Videos sind auch Ausschnitte aus Vorträgen der Nobelpreisträger Bruce Beutler, Rolf Zinkernagel und Aaron Ciechanover zu sehen.


>> Zu den Mini Lectures

Online Ausstellung: “Once Upon a Try”

Das Nobel Lab 360° von Arthur McDonald ist Teil unserer Ausstellung im Projekt “Once Upon a Try”. Photo/Credit: Volker Steger/Lindau Nobel Laureate Meetings

Seit heute präsentieren wir uns mit vier Ausstellungen im Rahmen des Projektes “Once Upon a Try” von Google Arts & Culture. Es handelt sich um die größte Online-Ausstellung über Erfindungen und Entdeckungen aller Zeiten. Erfahren Sie in unseren “Sketches of Science”, “Nobel Heroes” sowie den “Nobel Labs 360°” mehr über Nobelpreisträger und ihre Forschung und bekommen Sie spannende Einblicke in die Geschichte der Lindauer Nobelpreisträgertagungen.

Lindauer Wissenspfad: Neuer Wissenspylon zur Nobelpreisgeschichte

Der neue Wissenspylon am kleinen See in Lindau informiert über die Geschichte des Nobelpreises. © Christoph Schumacher, Lindauer Nobelpreisträgertagungen

Ein neuer Wissenspylon am Kleinen See in Lindau informiert Besucherinnen und Besucher über die Geschichte des Nobelpreises. Er steht in unmittelbarer Nähe zur Inselhalle sowie dem Nobel-Steg, der zukünftig die zentrale Station des Lindauer Wissenspfades bilden wird. Insgesamt verfügt der Wissenspfad nunmehr über 20 Pylone. Sie sind an zentralen Orten in Lindau und auf der Insel Mainau aufgestellt und vermitteln anschaulich Wissen zu den Nobelpreisdisziplinen.