Matthias Müller

Matthias Müller

Geboren 1969 in Ebingen auf der Schwäbischen Alb. Nach dem Abitur in Spaichingen Studium der Volkswirtschaftslehre in Tübingen, unterbrochen durch einen Besuch der Universität von Guadalajara in Mexiko. Anschliessend wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Bernhard Herz an der Universität Bayreuth. Nach der ohne fremde Hilfe geschriebenen Promotion («Kosten und Nutzen von Inflation») Eintritt in die Berliner Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, zudem noch VWL-Dozent an zwei Fachhochschulen in Berlin. Ab Januar 2009 folgte dann eine Odyssee durch die deutsche Verbändelandschaft. Seit Dezember 2010 nun bei der NZZ. Verantwortlich für die Seite «Mensch und Arbeit», den Schweizer Arbeitsmarkt, Bildungsökonomie, Telekommunikation und Logistik.

Posts: