LiNo18

68. Lindauer Nobelpreisträgertagung

24–29 Juni 2018

 

Auf der 68. Lindauer Nobelpreisträgertagung (#LiNo18), die der Physiologie und Medizin gewidmet ist, werden etwa 30 Nobelpreisträger auf rund 500–600 internationale Nachwuchswissenschaftler treffen.

Übersicht Bewerbungsverfahren

 

Das Bewerbungsverfahren für Nachwuchswissenschaftler ist in der Evaluierungsphase. 

 

Bei Fragen bezüglich des Bewerbungsverfahrens wenden Sie sich bitte an:

 

Nadine Gärber 
Leiterin Young Scientist Support und Academic Partner Relations

Tel.: +49 (0) 8382 277 3114
nadine.gaerber@lindau-nobel.org

AppProcess_pt

Nachwuchswissenschaftler

Studierende, Doktoranden und Postdoktoranden unter 35 Jahren haben die Möglichkeit, als Nachwuchswissenschaftler an den Lindauer Nobelpreisträgertagungen teilzunehmen. Hierfür müssen sie ein mehrstufiges Bewerbungs- und Auswahlverfahren absolvieren.

Die ausgewählten Bewerber repräsentieren die nächste Generation führender Wissenschaftler und Forscher. Die Tagung selbst erleben sie einmalig, dauerhaft jedoch bleiben sie Teil einer besonderen Community, eines Exzellenznetzwerkes. Als Alumni der Lindauer Tagungen sind frühere Teilnehmerinnen und Teilnehmer miteinander vernetzt und sind Botschafter des wissenschaftlichen Dialogs, der die Lindauer Tagungen ausmacht.

 

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren erfolgt online über die Plattform NAPERS.

 

Bei NAPERS anmelden

(für registrierte Bewerber oder Teilnehmer)

 

Im Alumni-Netzwerk anmelden

(für aktuelle und frühere Teilnehmer: Bitte verwenden Sie Ihre NAPERS-Anmeldedaten.)

 

AppProcess_pt2

Bewerbungs- und Auswahlverfahren

Ein Review Panel des Kuratoriums evaluiert alljährlich die Bewerbungen von Nachwuchswissen-schaftlern aus der ganzen Welt und wählt die Teilnehmer aus.

 

Wer kann teilnehmen?

Generell können sich Studierende, Doktoranden und Postdoktoranden aus der ganzen Welt um eine Teilnahme an der Lindauer Nobelpreisträgertagung bewerben. Die Auswahl erfolgt auf Grundlage der offiziellen Selektionskriterien. Folgende Bedingungen gelten grundsätzlich für eine Bewerbung: Die Teilnehmer müssen unter 35 Jahren alt sein, sollten hervorragende akademische Leistungen nachweisen und mindestens ein Empfehlungsschreiben vorlegen können. Außerdem müssen sie fließend Englisch sprechen und dürfen bisher noch nicht an einer Lindauer Tagung teilgenommen haben.

 

Selektionskriterien für die 68. Lindauer Tagung

Wie bewirbt man sich?

Derzeit gibt es zwei Möglichkeiten, sich am offiziellen Bewerbungs- und Auswahlverfahren zu beteiligen: über eine Nominierung durch einen akademischen Partner oder durch Einreichung einer „offenen Bewerbung“. Drei Fälle sind hierbei zu unterscheiden:

 

  • Nachwuchswissenschaftler, die in einem Land studieren oder forschen, in dem die Tagungen einen oder mehrere offizielle akademische Partner haben, müssen von einem dieser Partner nominiert werden. Sie können sich bei einem akademischen Partner um eine Nominierung bewerben. Es liegt dann im alleinigen Ermessen jedes akademischen Partners, wie er mit einer solchen Bewerbung verfährt.
  •  Nachwuchswissenschaftler, die in einem Land studieren oder forschen, in dem es zwar einen oder mehrere offizielle akademische Partner gibt, die jedoch aufgrund ihrer Nationalität von diesen nicht nominiert werden (so genannte „Ex-Pats“), können eine „offene Bewerbung” einreichen, sich also direkt an das Kuratorium wenden.
  • Nachwuchswissenschaftler, die in einem Land studieren oder forschen, in dem die Tagungen keinen akademischen Partner haben, können ebenfalls eine „offene Bewerbung” einreichen.

 

Das Bewerbungsverfahren für Nachwuchswissenschaftler ist in der Evaluierungsphase. 

 

 

Wann kann man sich bewerben?

Jeweils im September/Oktober nominieren die akademischen Partner ihre Kandidaten für die Teilnahme an der Lindauer Tagung des Folgejahres. Nachwuchswissenschaftler, die eine Nominierung anstreben, sollten sich deshalb mit dem zuständigen akademischen Partner vor Oktober in Verbindung setzen. Einige akademische Partner führen Vorauswahlverfahren durch, für die man sich entsprechend früher bewerben muss.

 

Eine offene Bewerbung ist normalerweise im gleichen Zeitraum, also von September bis Oktober, möglich. Die offiziellen Termine werden unter der Rubrik „Tagung“ dieser Website sowie auf application.lindau-nobel.org bekanntgegeben.

 

Sobald ein Bewerber nominiert wurde, hat er rund vier Wochen Zeit, das Online-Datenbankprofil auszufüllen. Die hier bereitgestellten Daten werden für die Evaluation verwendet.

Wie werden die Teilnehmer ausgewählt?

Ein Review Panel des Kuratoriums evaluiert die Bewerbungen von Nachwuchswissenschaftlern und wählt die Teilnehmer aus. Sämtliche eingegangenen Bewerbungen werden sorgfältig geprüft. Zu den ausschlaggebenden Faktoren für eine erfolgreiche Bewerbung zählen beispielsweise die Studien- und Forschungsleistungen, die Motivation und das Engagement sowie die extracurricularen Aktivitäten der Bewerber.

Wann kann man mit den Ergebnissen des Auswahlverfahrens rechnen?

Jedes Jahr in der Zeit von Mitte Februar bis März werden die Ergebnisse des Bewerbungsverfahrens bekanntgegeben. Alle Bewerber werden persönlich darüber informiert, ob sie zur Teilnahme ausgewählt wurden. Im Falle einer positiven Entscheidung erfolgt dann die Einladung zur bevorstehenden Lindauer Nobelpreisträgertagung.

Die nächsten Schritte

Nach ihrer Zulassung zur Teilnahme an der Lindauer Tagung werden die Nachwuchswissenschaftler bei allen organisatorischen Angelegenheiten von der Geschäftsstelle des Kuratoriums unterstützt.

Wo sind weitere Informationen zu finden?

Erfolgreiche Bewerber finden eine Aufstellung häufig gestellter Fragen und Antworten (FAQ) zu vielen Einzelheiten der Teilnahme im Bereich “Info/Help” ihres Online-Profils (NAPERS).

 

NobelLaureates3_pt

Nobelpreisträger

Das Engagement von Nobelpreisträgern für den Austausch unter Wissenschaftlern bildet seit ihrer Gründung 1951 den Kern der Lindauer Nobelpreisträgertagungen. Bis heute sind mehr als 430 Nobelpreisträger der Einladung nach Lindau zur Begegnung mit der nächsten Generation führender Wissenschaftler gefolgt.

Für viele Nobelpreisträger ist die Lindauer Tagung inzwischen zu einem festen Bestandteil ihrer Jahresplanung geworden. In dem Bestreben, die Lindauer Tagungen und ihre Outreach-Projekte zu unterstützen, haben sich mehr als 300 Nobelpreisträger der Stifterversammlung angeschlossen.

 

Für Nachwuchswissenschaftler, die am Anfang ihrer Karriere stehen, bietet die Tagung eine hervorragende Gelegenheit zur Begegnung mit Vorbildern und Mentoren. Hier können sie Rat suchen, Gedanken und Sichtweisen austauschen und aktuelle Entwicklungen in der Wissenschaft und darüber hinaus miteinander erörtern.

 

Die Laureaten sind frei bei der Themensetzung und nehmen Einfluss auf die Gestaltung des wissenschaftlichen Programms der Lindauer Tagungen. Dadurch wird sowohl die fachliche als auch die persönliche Seite der Nobelpreisträger erlebbar.

 

Profile, Vorträge, Bilder und mehr

The Nobel Prize

Der Nobelpreis ist eine internationale Auszeichnung, dessen jährliche Vergabe von der Nobel-Stiftung in Stockholm verwaltet wird. Der schwedische Wissenschaftler, Erfinder, Unternehmer, Autor und Pazifist Alfred Nobel hatte in seinem Testament verfügt, dass ein Großteil seines Vermögens für die Vergabe eines Preises verwendet werden sollte. Alle Preisträger erhalten eine Medaille, eine Urkunde und einen Geldbetrag.

 

Seit 1901 wird der Nobelpreis jährlich Persönlichkeiten verliehen, die mit bahnbrechenden Entdeckungen, Erfindungen oder Verbesserungen auf dem Gebiet der Physik, Chemie, Physiologie oder Medizin, mit herausragenden literarischen Werke oder mit friedensstiftendem Engagement „den größten Nutzen für die Menschheit geleistet haben” (Zitat aus dem Testament von Alfred Nobel).

 

1968 wurde von der Schwedischen Reichsbank der Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften gestiftet, der oft auch als Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften bezeichnet wird.

 

www.nobelprize.org

Feringa_2017

67. Lindauer Nobelpreisträgertagung

25. bis 30. Juni 2017

Die 67. Lindauer Tagung (#LiNo17), die der Chemie gewidmet war, endete am 30. Juni 2017. 28 Nobelpreisträger trafen auf 420 Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt. Wir begrüßen unsere neuen Alumni!

 

PageTeaser_Sims

6. Lindauer Tagung der Wirtschaftswissenschaften

22. bis 26. August 2017

Die 6. Lindauer Tagung der Wirtschaftswissenschaften (#LiNoEcon) fand vom 22. bis 26. August statt. 17 Nobelpreisträger trafen auf 350 Nachwuchsökonomen aus 66 Ländern.

Wir begrüßen unsere neuen Alumni!