Astrid Gräslund

 

Prof. Dr. Astrid Gräslund

 

Mitglied des Kuratoriums

 

 

Bildung:

April 1963: Abitur, Högre Allmänna Läroverket in Härnäsand

Oktober 1967: Master of Science in Engineering (MSc. in Eng) in Angewandter Physik an der Königlich Technischen Hochschule (Royal Institute of Technology) in Stockholm

November 1974: Doktor der Philosophie (Biophysik) an der Universität Stockholm 

 

Beruflicher Werdegang:

1967-1976: Forschungsassistentin am Lehrstuhl für Biophysik der Universität Stockholm

1977-1988: Außerordentliche Professorin am Lehrstuhl für Biophysik der Universität Stockholm

1988-1993: Professorin für Medizinische Biophysik an der Universität Umea

Seit 1993: Professorin für Biophysik an der Universität Stockholm

1993-2000: Vorsitzende des Lehrstuhls für Biophysik der Universität Stockholm

Seit 2001: Stellvertretende Vorsitzende des Lehrstuhls für Biochemie und Biophysik der Universität Stockholm

 

Ehrungen und andere Tätigkeiten:

1982: Lindbom Preis verliehen von der Royal Swedish Academy of Sciences

1995: Arrhenius Plaque verliehen von der Swedish Chemical Society

1987-1992: Vorsitzende der Swedish Biophysical Society

März 1987-Mai 1987: Gastwissenschaftlerin am Lehrstuhl für biophysikalische Chemie der Universität Nijmegen, Niederlande

September 1987-März 1988: Gastwissenschaftlerin am Lehrstuhl für Chemie und Biochemie an der Southern Illinois University Carbonale, Illinois, USA

Vorstandsmitglied der Wenner-Gren-Stiftung

Vorstandsmitglied der Magnus Bergvall Stiftung

Mitglied des Editorial Boards des Journal of Magnetic Resonance

Mitglied des Editorial Advisory Boards des Journal of Biological Inorganic Chemistry

Seit 1993: Mitglied der Royal Swedish Academy of Sciences, im Bereich Chemie

1995-2000: Mitglied des Swedish Natural Science Research Council (NFR)

Seit 1996: Sekretärin/Schriftführerin des Nobelpreiskomitees für Chemie

1996-2002: Mitglied des Rates der IUPAB (Int. Union of Pure and Applied Biophysics)

Seit 1998: Redakteurin der wissenschaftlichen Zeitschrift „Quarterly Reviews of Biophysics“

Seit 2000: Zweite Vizepräsidentin der Royal Swedish Academy of Sciences

 

Wissenschaftliche Veröffentlichungen:

Ca. 210 wissenschaftliche Veröffentlichungen